Bereitstellung eines FIM-Online-Antragsverfahrens mit cit intelliForm

Mit 4 Klicks zum Online-Antragsverfahren

Was ist FIM?

FIM steht für Föderales Informationsmanagement.

FIM liefert nach dem Baukastenprinzip standardisierte Informationen für Verwaltungsleistungen (Antrags-, Genehmigungs- und Anzeigeverfahren). Für Behörden auf allen Verwaltungsebenen sind diese Informationen direkt nutzbar. Der Vorteil: Die mühsame Erhebung dieser Informationen entfällt. Zudem können die einzelnen Behörden sicher sein, dass die Informationen korrekt sind und juristisch geprüft wurden. Ein Redaktionssystem sorgt dafür, dass die Informationen immer auf dem aktuellsten Stand sind.

Weitere Informationen finden Sie auf dem FIM-Portal

FIM Portal

FIM ist Basis für die Umsetzung des OZG

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (Onlinezugangsgesetz - OZG) ist seit Sommer 2017 in Kraft. Das Bundesgesetz sieht eine Digitalisierung aller digitalisierbaren Verwaltungsleistungen bis 2022 vor. Erklärtes Ziel von FIM ist es, den Übersetzungs- und Implementierungsaufwand der Vorgaben des OZG zu senken. 

Präsentation aus dem FIM_Portal zur OZG-Umsetzung mit FIM

Onlinezugangsverbesserungsgesetz (OZG) als Chance für moderne Verwaltungsangebote

Wie setzt man ein FIM-Online-Antragsverfahren um?

In wenigen Schritten zum Online-Antragsverfahren:

  1. Eine XDatenfelder-Spezifikation im FIM-Portal auswählen und herunterladen,
  2. im Formulareditor (cit intelliForm Composer) einen neuen Formularvorgang anlegen,
  3. über die Aktion FIM-Import das FIM-Modell auswählen und importieren,
  4. über die Aktion Composen den Assistenten generieren lassen, fertig.

Modell: 

Assistent

 

FIM-Webinar

Wir bieten zweimal im Monat zum Thema FIM ein Webinar an. Kontaktieren Sie uns einfach.